Menu
Menü
X

Brief des Kirchenpräsidenten zur Karwoche und Ostern 2020

Kirchenpräsident
Kirchenpräsident

Liebe Gemeinde, liebe Freundinnen und Freunde,

aufgrund der sich ständig verändernden Situation wegen des Corona-Virus hat zur Zeit der Schutz der Bevölkerung und insbesondere der Risikogruppen Vorrang.

Die Kirchenleitung unserer Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) schreibt dazu:

VERZICHT AUF GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Der Handlungsanweisung durch Bund und Länder zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus vom 22. März ist unbedingt nachzukommen. Das bedeutet, dass bis auf Weiteres in den Kirchengemeinden keine Gottesdienste gefeiert werden können. Es ist davon auszugehen, dass dies in den nächsten Wochen – auch über Ostern hinaus bis mindestens 30. April und möglicherweise bis über die Sommerferien hinaus – so sein wird. Entsprechend dieser behördlichen Regelung ist auch jede andere Form einer Zusammenkunft in Kirchen untersagt. Gegenwärtig ist das stille Gebet einzelner Menschen in Kirchen noch möglich. Dabei wird vorausgesetzt, dass allgemeine Vorsichtsmaßnahmen wie der Abstand zu anderen Einzelnen eingehalten werden.  

 Darüber hinaus sind alle Veranstaltungen in den Kirchengemeinden und Dekanaten, bei denen sich Menschen begegnen, abzusagen. Das schließt nicht nur öffentliche Veranstaltungen, sondern auch alle gemeindlichen Kreise sowie Sitzungen ein.“

 Deshalb finden bis auf Weiteres keine Gottesdienste oder sonstige Veranstaltungen statt.

 Die Kirche ist täglich geöffnet.  

19:00 Uhr: Bläser machen Musik vom Kirchturm

 Wer möchte, kann im Kirchenraum eine Kerze entzünden und in Stille beten.

 Bitte halten Sie dazu die nötigen Vorsichtsmaßnahmen ein:

 Sicherheitsabstand 2m

 wenigstens vier Plätze zwischen dem Nächsten freihalten

 möglichst Reinigen der Hände

Zum Mittags- und Abendläuten (12:00 und 18:00 Uhr) können wir gemeinsam - wo auch immer wir uns befinden - das Vaterunser beten. Wir schließen dabei im Besonderen Kranke und Alleinstehende mit ein. Zum Gebet gehört die Tat: bleiben Sie telefonisch oder digital in Kontakt – vielleicht können Sie Besorgungen für andere übernehmen.

 Neben täglichen Andachten (unter ‚Aktuelles‘) gibt es dort weitere Informationen.

 Zu seelsorgerlichen Gesprächen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

 Bleiben Sie gesund und behütet!           Traugott Stein, Pfarrer

top