Menu
Menü
X

Gottesdienstplan Dezember

Liebe Gemeinde,

der Gottesdienstplan für Dezember ist unter dem Reiter "Gottesdienste" zu finden. 

Aufgrund der derzeitigen Infektionszahlen und der hohen Inzidenz in unseren Kommunen können wir keine verlässlichen Ankündigungen für Gottesdienste und Andachten in den nächsten drei Monaten geben. Wir halten es auch für die kommenden Wochen für geboten, die Möglichkeiten für Infektionen so gering wie möglich zu halten.

Falls sich die Bedingungen dahingehend ändern, dass wir uns zu den o. g. Zeiten nicht treffen können, werden wir Sie und euch über Staufenberger Nachrichten, Zeitung, Schaukästen und Homepage (https://evangelisch-kirchberg.ekhn.de) informieren und einladen.

Wie auf Seite 5 angekündigt, laden wir an den Tagen 24.-26.12. zu einem digitalen Weihnachtsspaziergang ein.

Und an Heiligabend wird ein online-Gottesdienst (voraussichtlich ab 17:00 Uhr) über Youtube gestartet. Da wir hoffen, dass möglichst viele den ansehen und mitfeiern können, wäre es schön, wenn alle, die die technischen Möglichkeiten dazu haben, diese auch anderen zur Verfügung stellen.

So kann auch dieses Jahr – wenn auch auf ungewohntem Weg – die Weihnachtsbotschaft zu Ihnen und euch in die Häuser kommen.

Gottesdienste in Zeiten von Corona

Wir kommen wieder – wenn auch in begrenzter Zahl – zum Beten, Danken, Musik hören, Loben, Hinhören, gesegnet Werden zusammen.

Wir haben sowohl auf dem Kirchberg als auch in Daubringen 75 und in Mainzlar 25 Plätze, zwischen denen genügend Abstand ist. Wenn Sie zum Gottesdienst kommen wollen, wäre es gut, sich vorher bei uns telefonisch (Tel. 77472 oder 5399) anzumelden. 

Schon am Eingang werden wir Sie freundlich begrüßen und auf die notwendigen Regularien hinweisen. Bringen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz mit. Wir haben allerdings auch genügend Schutze vor Ort vorrätig. Und die Möglichkeit zur Händedesinfektion besteht.

Es wird vielleicht anfangs ungewohnt sein, mit den notwendigen aber sinnvollen Einschränkungen Gottesdienst zu feiern, aber Hauptsache, wir kommen wieder zusammen.

Für den Kirchenvorstand

Traugott Stein, Pfarrer

top